Wenn der Zilpzalp seinen Namen ruft
28. April 2018
Kneipp-Wanderer im Südharz
10. Juni 2018

25 Jahre Kneipp-Verein Garbsen – Ein Jubiläum wird gefeiert

Tatsächlich ist der Kneipp-Verein Garbsen seit 25 Jahren aktiv und außerordentlich erfolgreich. Das beweisen die vielen Aktivitäten, die der Kneipp-Verein Garbsen seit seinem Bestehen aufzuweisen hat. Um nicht alle Eckpunkte aufzählen zu müssen, verweise ich auf unsere Festzeitschrift, die im Kneipp-Treff und an verschiedenen Auslagestellen erhältlich ist. Außerdem kann sie von unserer Webseite www.kneipp.garbsen.de als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Rund 600 Mitglieder sind durchaus ebenfalls ein Zeichen für einen erfolgreichen Verein.

Diese erfolgreiche Vereinsgeschichte wurde am Samstag, den fünften Mai, an der Wassertretanlage des Vereins gefeiert. Es war eine große Feier, mehr als 200 Besucher, Mitglieder und Gäste, erfreuten sich bei bestem Wetter.
Viele Helfer hatten bereits Tage zuvor mit den Vorbereitungen begonnen, viele Kuchen wurden gebacken, Salate zubereitet und weitere Leckereien eingekauft. Die Vorbereitungen wurden durch Helga Ebner hervorragend organisiert. Auch wenn Gesundheit für Kneippianer keine Frage des Wetters ist, wurden Pavillons aufbereitet um ggf. bei Regen die Veranstaltung zu einem Erfolg führen zu können. So dienten die Pavillondächer in erster Linie zum Schutz vor der Sonne. Alle Besucher wurden mit einem kleinen Präsent empfangen.

Ehrengäste der Veranstaltung waren der Bürgermeister der Stadt Garbsen, Herr Dr. Grahl, der Bundestagsabgeordnete, Herr Hoppenstedt, sowie Vertreter des Kneipp-Landesverbandes und Vertreter weiterer Kneipp-Vereine.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Kneipp-Vereins Garbsen, hielten die Ehrengäste ihre Grußworte. Anschließend wurden Mitglieder der ersten Stunde für ihre langjährige, aktive Mitarbeit im Kneipp-Verein geehrt und interviewt. Dabei wurde Interessantes über die Geschichte des Vereins bekannt gemacht.

Der Shanty-Chor, die „LeineSchippers“ sorgten für Kurzweil und Unterhaltung mit ihren großartigen Darbietungen zwischen den einzelnen Veranstaltungsteilen. Zum leiblichen Wohlergehen wurden Bratwürste auf dem Grill und die vielen, von Mitgliedern zubereiteten Salate gereicht. Nach dem Mittagessen wurde zur Teilnahme an der Kneipp-Mitmach-Ralley aufgerufen. In den Disziplinen „Ringe werfen“, „Boule“, „Armkreisen“, „Laufen“, „Wassertreten“ und „Kneipp-Wissen“ konnten alle Besucher des Festes ihre Fähigkeiten testen und damit sich für die Teilnahme an der Verlosung wertvoller Preise qualifizieren. Zum Kaffee mit dem vielen selbstgebackenen Kuchen spielten die SaxophoNixen, vier junge Damen mit unterschiedlichen Saxophonen, die uns schon zur letzten Weihnachtsfeier begeistert hatten, bekannte Melodien.

Zum Schluss wurden durch den Vorsitzenden die ausgelobten Preise verlost. Unter anderem gewannen Christel Wittneben und Manfred Bojahr die beiden, durch Bundestagsabgeordnete gesponserten Hauptpreise – jeweils eine Reise für zwei Personen nach Berlin mit Führung durch den Bundestag.

So ging unser Höhepunkt des fünfundzwanzigsten Jubiläums, die Feier an der Kneipp-Wassertretanlage, planmäßig zu ende. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand ausdrücklich für die vielen Helfer, ohne die diese gelungene Feier nicht so erfolgreich geworden wäre. Der Vorstand plant auch eine kleine Feier mit allen Helfern zum Dank für ihr Engagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.