Kneipp-Garbsen besucht den Nds. Landtag in Hannover
11. März 2018
Wandern durch den Külf an Himmelfahrt (10.05.)
11. April 2018

Harzwanderreise im Mai 2018

Nun ist alles gebucht, wie wir es uns gewünscht haben.

Samstag, 26. Mai um 13.00 Uhr checken wir im Hotel Heikenberg ein.

Wie während früherer Besuche mit Manfred wandern wir zuerst zum Bismarkturm, um die köstliche Gewittertorte zu probieren (8 km).

Sonntag fahren wir nach Sieber und wandern den Baudensteig Nr. 4 zum großen Knollen. Wenn schönes Wetter ist, blicken wir über den gesamten Harz. Nun geht es fast nur noch bergab, insgesamt 14 km.

Montag wird ein anstrengender Tag! Auf dem Weg nach Duderstadt besuchen wir zunächst das Gut Herbigshagen mit der Heinz Sielmann-Stiftung. Wir erfahren Interessantes über sein Leben und bewundern die dort gezüchteten alten  Haustierrassen wie das rote Harzer Höhenvieh u. v. m. Auf dem Sielmann-Wanderweg (ca. 8 km) geht es nach Duderstadt, wo uns nach einer Kaffeepause der Stadtführer erwartet, der uns 1,5 Std. seine Stadt erklärt.

Dienstag morgen fahren  nach Walkenried. Wir wandern auf dem berühmten Karstweg ca. 9 flache km. Gegen 14.00 Uhr kehren wir im Klostercafe ein und anschliessend bekommen wir eine Spezialführung nur für uns in den alten Klostermauern.

Mittwoch wird anstrengend. Es geht auf den Höhenwanderweg rund um St. Andreasberg, dem höchsten Ort im Harz, entsprechend auch die Steigungen. Aber ich glaube, wir schaffen das und werden tolle Ausblicke haben. Die Einkehr geniessen wir in der Matthias-Schmidt-Baude.

Donnerstag bevor wir uns vom Harz verabschieden, gehen wir auf den Hausberg in Bad Lauterberg. Von dort aus schauen wir ins Tal und auf den idyllischen Ort. Wer will, fährt mit der Seilbahn runter, um noch einige Zeit den Ausblick wahrzunehmen.

Ich glaube, es wird eine Superzeit. Silvia Münkel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.