Lustige Hutwanderung am Steinhuder Meer
05.02.2018
Kneipp-Garbsen besucht den Nds. Landtag in Hannover
11.03.2018

Jahreshauptversammlung am 08.02.2018

Pünktlich um 19:00 Uhr begann unsere Jahreshauptversammlung mit über 50 Mitgliedern. Dieter Roggenkamp begrüßte als erster Vorsitzender alle Anwesende und die Tagesordnung wurde einstimmig bestätigt. Dieter stellte fest, dass die Regularien formal eingehalten wurden, sodass alle Beschlüsse und Abstimmungen der JHV gültig sein werden.
Zu Beginn wurde unserer verstorbenen Mitglieder mit einer Schweigeminute gedacht und im Anschluss verdiente und langjährige Mitglieder geehrt.
Danach berichtete der Vorsitzende. Dabei sprach er die Wahl neuer Beisitzer an, den Stadtradel-Erfolg, dass die Bouleanlage schwach genutzt wurde, auch den Ausfall des Matjesessens mangels Interesse. Er sprach über weitere Ereignisse des vergangenen Jahres und dankte zum Schluss allen Mitgliedern für ihre tatkräftige Unterstützung und Mitarbeit.
Weil Franz Genegel zur Zeit der JHV im Krankenhaus lag, berichtete Peggy Ahlborn über die Kneipp-Kurse. Es wurden im Vorjahr 16 Kurse durchgeführt. Das ist einer mehr als im Vorjahr. Außerdem teilte sie mit, dass leider alle Kurse von Frau Rösemann wegen Krankheit vollständig ausfallen müssen. Das Gedächtnistraining mit neuem Leiter verläuft so erfolgreich, dass ein weiterer Kurs zweckmäßig ist. Mit einem Teilnehmerdurchschnitt von 9,2 sind die Kurse besser als im Vorjahr besucht.
Weiterhin berichtet sie, dass das Marktumfeld durch die Vielzahl weiterer Kursanbieter schwieriger geworden ist und wir uns diesen Bedingungen stellen müssen und werden.
Mit aktiver Pressearbeit und umfangreiche Mundpropaganda tragen wir diesem Umfeld Rechnung.
Anschließend hält Peggy ihren eigenen Vortrag. Darin berichtet sie über die Ferienaktion aus dem Vorjahr, in dem wir von er Stadt vergessen wurden und ihrer aktiven Vorbereitung für dieses Jahr.
Manfred Windt berichtet von einer der Hauptsäulen der Kneippaktivitäten, den vielen Wanderungen. Insgesamt wurden 7818 km gewandert und von der Wanderwoche in Tschechien mit Heidi Büttner.
Die Radfahrer erradelten rund 1635 km gesamt und Manfred Bojahr berichtete vom großen Erfolg im Stadtradeln, der gut organisiert war. Wir konnten zwei erste Plätze erringen. Silvia Münkels Vortrag war mit einer Bildershow ein emotionaler Aufruf zum Mitwandern, neue Teilnehmer gesucht. Jürgen Wasmuth, Gert Kalt, Helga Ebner und Lutz Lange berichteten ebenfalls über ihre Themen und Aufgaben. Manfred Bojahr rief zur regen Teilnahme am diesjährigen Stadtradeln auf.
Im Bericht von Astrid Gehrke Schatzmeisterin zeigte sie auf, dass der Kneipp-Verein Garbsen auf einer soliden finanziellen Basis steht und auch für die Zukunft den finanziellen Herausforderungen gewachsen ist. Nachdem die Revisoren die Kassenprüfung für fehlerfrei erklärten, wurde der Finanzbericht angenommen und der Vorstand entlastet.
Auch der Haushalt für das kommende Jahr wurde einstimmig angenommen.
Da in diesem Jahr der Kneipp-Verein Garbsen 25 Jahre besteht berichtet Dieter Roggenkamp von den Vorbereitungen der Festlichkeiten. Es ist ein 3 tägiges Programm geplant, eine Sonderausgabe des Kiebitz wird als Jubiläumszeitschrift durch Jörg Obermann erstellt. Peter Traut und Riane Wunder haben einen Entwurf vorbereitet.
Einem Vorschlag von Manfred Bojahr, uns als coolste Seniorensportgruppe beim Bundessportbund zu bewerben wird zugestimmt und Manfred übernimmt in Zusammenarbeit mit Lutz Lange die entsprechende Bewerbung.
Gegen 21:20 wird die JHV mit der Verabschiedung durch den Vorsitzenden beendet.

Kommentar verfassen