Start in die Wassertret-Saison
15. Mai 2017
Kneippverein wandert in Südböhmen
21. Juni 2017

Kneipp für heiße Tage

VLUU L100, M100 / Samsung L100, M100

Als Klassiker bekannt und das beste Mittel an heißen Tagen ist das kalte Kneipp- Armbad!

Hierzu benötigt man eine Armbadwanne, oder eine andere Schüssel, oder auch ein Waschbecken mit kaltem Wasser. Das Wasser sollte in jedem Fall bis zur Mitte des Oberarms reichen. Man sollte keine kalten Füße oder einen kalten Körper haben, eine kalte Umgebung oder gar frösteln.

Die Arme werden nun rechts beginnend, langsam von den Fingerspitzen, über die Hand, den Unterarm bis zu den Oberarmen ins Wasser geführt und darin „abgelegt“ 20-30 Sekunden können die Arme verbleiben, bis zu einem zusammenziehenden Gefühl oder einem leichten Wärmegefühl. Dann werden die Arme nur abgestreift von überflüssigem Wasser und dürfen zum Nachwärmen leicht gependelt werden.

Das kalte Armbad wirkt sich kreislaufregulierend und erfrischend aus bei heißem Wetter. Aber auch bei leichtem Bluthochdruck, Nervosität und Schlaflosigkeit kann es Abhilfe schaffen. Die beruhigende Wirkung für das Herz oder den gesteigerten Puls des Armbades lässt auch stressgeplagte besser und schnell entspannen.

Warum also nicht mal in der Mittagspause ein Armbad? Im Garten nachmittags ? Oder mal mit der Familie in den Stadtpark Garbsen gehen, zum Wassertreten und zum Armbad!

Peggy Ahlborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.