Neue Wandergruppe gegründet
14.01.2018
Lustige Hutwanderung am Steinhuder Meer
05.02.2018

Mark Twain und das Radfahren

Mark Twain hatte in seiner Jugend unter anderem auf einem der großen Mississippi-Dampfer als Schiffsjunge gearbeitet. Und dort ausgiebig das Fluchen gelernt.

Jahre später, als Mark Twain bereits verheiratet war, kamen die Fahrräder auf. Der Dichter befasste sich sofort mit diesen neuartigen Vehikeln, kehrte aber von seiner ersten Ausfahrt reichlich mitgenommen zurück. Seine Frau erklärte sofort, jetzt wisse er erst richtig, was Fluchen heiße.

Glücklicherweise hat sich die Technik der Fahrräder und unsere Fähigkeiten im Umgang damit sehr gut entwickelt, sodass kaum mal einem Teilnehmer einer Radtour ein Fluch entfleucht. Darum können wir durchaus bei einer Radtour entspannen, aber wir sollten immer der Anfänge bedenken.

Bildquelle: Wikipedia

Kommentar verfassen